Roland Seel und Rosemarie Seel - Wandern Donau-Ries

Wandern Alerheim - 7-Hügel-Weg

Sieben Informationstafeln sind auf der Strecke aufgestellt und an sieben Erhebungen führt der 7-Hügel-Weg mit seiner Streckenführung vorbei. Die Wanderung kann man Alerheim beginnen und beträgt etwas über 18 km.Man wird entlohnt mit fantastischen Weitblicken über das Ries. 

Anfahrt: Donauwörth – Harburg – Richtung Oettingen – wenige Meter nach der Abzweigung Alerheim rechts auf den Parkplatz

Ausgangspunkt/Parkmöglichkeit: Parkplatz an der Verbindungsstraße Harburg – Oettingen, bei Alerheim, N 48° 50.944 E 010° 37.554

Streckenlänge/Gehzeiten: 18,3 km (4 Stunden 45 Minuten)

Höhenunterschied: 400 m

Anforderung Kondition: erheblich (schwarz)

Einkehrmöglichkeit: Brauereigaststätte Alerheim Scheible (09085 243)

Markierung: 7-Hügel-Weg

Sehenswert/Kurzbeschreibung: Rundweg mit beeindruckendem Weitblick ins Ries und Harburg. Dem Namen entsprechend sind sieben Informationstafeln auf dem Weg aufgestellt und die Wegführung führt an sieben Hügeln vorbei.

 

Blick auf Schloss Alerheim mit seiner Ringmauer

 

Route grau

 

Höhenprofil

 

Parkplatz Wennenberg – Wörnitzostheim

Vom Parkplatz am Wennenberg links und nach 5 Metern links auf dem Schotterweg „Befahren des Wennenbergs verboten“ Richtung Wennenberg. An der ersten Gabelung links. An der folgenden Gabelung nach wenigen Metern rechts aufwärts.Vor der Bank mit Blick auf Alerheim links (15 Minuten) abwärts auf dem Wiesenweg. In der Senke rechts und beim geteerten Feldweg links geschottert. An der folgenden unscheinbaren Kreuzung rechts im spitzen Winkel. An der folgenden Kreuzung weiter gerade geteert (25 Minuten). An der Verbindungsstraße von Alerheim (30 Minuten) links über die Wörnitzbrücke. Nach der Brücke direkt den ersten Feldweg rechts. An der Gabelung nach wenigen Metern wieder rechts. An der folgenden Gabelung geht es links zum Schutzgebiet „Anhauser Weiher 800 Meter“. Hier gerade (45 Minuten) An der Verbindungsstraße Don 15 über die Brücke nach Wörnitzostheim (55 Minuten).

 

Wörnitzostheim – Schrattenhofen

In Wörnitzostheim an der Kreuzung links auf der Hauptstraße und nach wenigen Metern beim Brunnen gerade auf die Seitenstraße aus dem Dorf (1 Stunde). Nun gerade auf der Teerstraße nach Schrattenhofen. Von der Teerstraße abweichende Feldwege lassen wir unbeachtet bis Schrattenhofen (1 Stunde 25 Minuten). In Schrattenhofen gerade am Gemeinschaftshaus am Glockenturm vorbei. Dann links durch das Dorf. Beim Kreisverkehr mit Linde und Bank gerade. Wenige Meter vor dem Dorfende (1 Stunde 30 Minuten) links auf den geteerten Pfad.

 

Schrattenhofen – Heroldingen

Der Pfad führt über die Wörnitz nach Heroldingen (1 Stunde 35 Minuten). An der Hauptstraße, der „Wörnitzsstraße“ in Heroldingen rechts. Die links abgehende Straße „Am Zehentstadl“ lassen wir unbeachtet und gehen weiter gerade auf der „Wörnitzstraße“. Bei der „Georg-Karg-Straße“ rechts an der Kirche vorbei über die Wörnitz (1 Stunde 45 Minuten) und aus dem Dorf.

 

Heroldingen – Lierheim

An der Kreuzung links und die erste Straße rechts unter der Umgehungsstraße durch. An der Gabelung links dem Radwegweiser „Nördlingen 11,5 km“ folgen. Nach circa 100 Meter rechts auf dem geschotterten Feldweg aufwärts. An der geschotterten T-Gabelung links (2 Stunden). Oben an der Gabelung bei der Baum-/Heckenreihe rechts. Bei dem Gedenkstein und der Informationstafel „Lustschloss“ links die Treppe mit Bruchsteinen aufwärts (2 Stunden 5 Minuten). Hier gerade über die Wiese und links zum Feldkreuz. Vom Feldkreuz nicht an den Bäumen entlang sondern rechts über die Wiese, das freie Feld. An der Kreuzung weiter gerade abwärts auf dem Schotterweg. An der folgenden Kreuzung beim freistehenden Stadel (2 Stunden 15 Minuten) links (der Wegweiser liegt im gestapelten Brennholz). An der Verbindungsstraße (2 Stunden 20 Minuten) rechts. Den ersten Feldweg links. Der dann begraste Wiesenweg führt an der Informationstafel „Hexenküche“ vorbei. Bald in einer Rechtskurve nach Lierheim. Hier am Ortsrand links (2 Stunden 35 Minuten).

 

Lierheim – Appetshofen

In Lierheim nach der Hausnummer 19 rechts. Es geht am Schloss vorbei und gerade aus dem Dorf (2 Stunden 45 Minuten) nach Appetshofen. In Appetshofen vor der Hausnummer 72 – 85 links. An der Gabelung bei Hausnummer 78 links (2 Stunden 55 Minuten) aus dem Dorf.

 

Appetshofen – Schloss Alerheim

Wir gehen gerade auf der Teerstraße. Rechts und links abgehende Straßen lassen wir unbeachtet. Wir kommen an der Informationstafel „Hahnenberg“ (3 Stunden 10 Minuten) vorbei. Es geht etwas abwärts und an der Kreuzung mit frei stehendem Stadel vorbei. An der nächsten Kreuzung (3 Stunden 15 Minuten) rechts auf den geschotterten Feldweg mit Blick auf das Schloss Alerheim mit seiner Ringmauer. An der Gabelung mit den betonierten Platten rechts 25 Meter und links auf den Schotterweg. An der nächsten Kreuzung gerade unmarkiert. An der folgenden Gabelung links auf das Schloss zu. An der folgenden Gabelung rechts und dann zwischen den 2 Häusern links. Beim Schloss links (3 Stunden 40 Minuten).

 

Schloss Alerheim - Alerheim

Es geht Richtung Alerheim auf der betonierten Straße. An der Kreuzung rechts weiter auf der betonierten Straße. In Alerheim am Schützenheim vorbei und gerade in die „Raiffeisenstraße“. Bei der Sparkasse links in die „Hauptstraße“. Es geht am Gasthof Scheible vorbei. Nach wenigen Metern bei der „Hauptstraße 62“ rechts.

 

Alerheim – Parkplatz Wennenberg

Die Straße führt von Alerheim geteert direkt zum Parkplatz am Wennenberg (4 Stunden 15 Minuten).

 

Track: 131-7-huegel-weg.gdb

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
18.3 km 00:00:00 n/a km/h 541 33.78 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
81 m 403 m 484 m 304 m 305 m