Roland Seel und Rosemarie Seel - Wandern Donau-Ries Ansbach

Wandern Wassertrüdingen

Vom Parkplatz am Sommerkeller führen schattige Waldwege vorbei an der Friedenseiche von 1872. Ein richtiger Waldrundweg zum Erholen. 

Anfahrt: Donauwörth – Harburg – Oettingen – in Oettingen durch die Altstadt, Richtung Dinkelsbühl - Auhausen - Wassertrüdingen

Ausgangspunkt/Parkmöglichkeit: Kurz nach dem Ortsbeginn links Richtung Wörnitzflußbad und nach 200 Metern bei der 90°-Kurve gerade über die Brücke zum Wald zum Sommerkeller Fritz Finkler, N 49° 02.060 E 010° 35.710

Streckenlänge/Gehzeiten: 7,3 km (2 Stunden)

Höhenunterschied: 120 m

Anforderung Kondition: gering (blau)

Einkehrmöglichkeit: Oettingen: Bierstadel (09082 8603), Mega Wok (09082 921713), Pizeria Romana (09082 3207), Rose (09082 2658), Zur Post (09082 2214), Hotel Goldene Gans (09082 4863), Kleiner Grieche (09082 9598806), Restaurant Bambus (09082 921713)

Wassertrüdingen: Bergblick Gasthaus (09832 266), Zur Sonne (09832 328), Sommerkeller Fritz Finkler K. H. Habicht (09382 461) bzw. M. Lang (0160 94830218)

Markierung: Streckenweise grünes Quadrat mit weißer Zahl 11

Sehenswert/Kurzbeschreibung: Rundweg auf schattigen Waldwegen vorbei an der Friedenseiche von 1872

 

Am Parkplatz beim Waldrand

 

Route grau

 

Höhenprofil

 

Sommerkeller Fritz Finkler – Friedenseiche

Vom Sommerkeller 50 Meter aus dem Wald und rechts dem „Radwanderwegweiser 5“ auf dem geschotterten Weg folgen. Nach circa 150 Metern geht der Radwanderweg gerade weiter. Wir gehen hier geschottert rechts an der Lichtung entlang . Der Weg führt an einem Haus vorbei in den Wald. An der Gabelung nach wenigen Metern links aufwärts. Oben lassen wir den links abzweigenden begrasten Weg unbeachtet und gehen gerade bei „22 W. Linkersbainderschlag“. An der unscheinbaren Kreuzung nach wenigen Metern bei „26 Kappelschlag“ mit 3 Bäumen mit jeweils zwei gelben Streifen rechts (15 Minuten). Dann bei der Gabelung mit der gleichen Bezeichnung „26 Kappelschlag“ (25 Minuten) weiter gerade auf dem geschotterten Waldweg. Wir kommen bei „31 Hirschebuch“ zur „Friedenseiche anno 1872“ (30 Minuten). Hier gehen drei Wege rechts ab.

 

Friedenseiche – Sommerkeller Fritz Finkler

Wir gehen den zweiten Weg, also direkt an der „Friedenseiche anno 1872“ mit der grün-weißen Wegmarkierung Nr. 11 rechts geschottert abwärts. An der Gabelung in der Senke bei „35 Oe. Forstranken“ rechts geschottert. An der folgenden Gabelung (40 Minuten) links dem Wanderwegweiser Nummer 11 folgen (gerade könnte man den Weg um circa 20 Minuten abkürzen und am Ende der Lichtung rechts gehen). Wir gehen hier also links und an der nächsten Gabelung (50 Minuten) rechts auf dem Rundwanderweg Nummer 11. An der folgenden Gabelung bei Beginn der Lichtung kommt von rechts die Abkürzung (1 Stunde 15 Minuten). Wir gehen jetzt geradeaus immer auf dem geschotterten Forstweg, auch an der unscheinbaren Kreuzung bei „30 Forsthöferschlag“, „25 Brennteichenschlag“ zum Sommerkeller Fritz Finkler (1 Stunde 35 Minuten).

 

Track: 165-wassertruedingen.gdb

 

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
9.6 km n/a n/a km/h 457 20.98 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
86 m 420 m 506 m 200 m 177 m