Roland Seel und Rosemarie Seel Wandern Dillingen

Wandern Zoltingen - Michel-Eberhardt-Wanderweg

Den Michel-Eberhardt-Wanderweg beginnt man am Besten nicht vom Wanderparkplatz sondern von Zoltingen aus. Man wandert durch den Wald und gelangt zu den Drei Steinen die als Grenzmarkierung dienen. 

Anfahrt: Donauwörth – Donaumünster – Bissingen – am Ortsende Richtung Warnhofen - Thalheim – Unterringingen – Richtung Amerdingen bis zum Wanderparkplatz

Ausgangspunkt/Parkmöglichkeit: Wanderparkplatz bei Amerdingen, N 48° 43.629 E 010° 31.355

Streckenlänge/Gehzeiten: 10,6 km, 2 Stunden 45 Minuten

Höhenunterschied: 115 m

Anforderung Kondition: mittel (rot)

Einkehrmöglichkeit: Unterringingen: Gasthaus Theis, Leberle (09089 200), Amerdingen: Gasthaus Adler (09089 796), Bissingen: Krone (09084 91400)

Markierung: Michel-Eberhard-Wanderweg

Sehenswert/Kurzbeschreibung: Rundwanderung ab Zoltingen ziemlich eben – Günstiger ist es nicht vom Wanderparkplatz die Runde zu beginnen, sondern von Zoltingen bei der Bushaltestelle, dies erspart die Latscherei auf der Verbindungsstraße und aufwärts auf der Straße nach Zoltingen, man kann direkt beim Rundweg beginnen.

 

Drei Grenzsteine im Wald von Zoltingen

 

Route grau

 

Höhenprofil

 

Parkplatz – Beginn Rundwanderweg

Vom Wanderparkplatz am Straßenrand Richtung Amerdingen. Auf der Straße nach Zoltingen nach einem kurzen Stück links aufwärts folgen. Bei der Bushaltestelle geradeaus. An der Gabelung nach wenigen Metern beginnt der Rundwanderweg. An dieser Gabelung kommen wir von links zurück.

Beginn Rundwanderweg – Gabelung „Drei Steine“

Wir gehen geradeaus vorbei am Reiterhof aus dem Dorf (15 Minuten). An der Kreuzung direkt nach dem Dorfende geradeaus auf der Teerstraße, auf der Birnbaumallee. An der Gabelung am Ende der Birnbaumallee rechts geradeaus (25 Minuten) zum Waldrand – abzweigende Wege lassen wir unbeachtet. Bei dem gesperrt Schild für Kfz, bei „Körlesbach“ gerade (30 Minuten) in den Wald. An der folgenden Kreuzung bei „Körlesbach“, „Hochstadhau“ (35 Minuten) geradeaus. Den nach wenigen Metern links abzweigenden und dann rechts abzweigenden Weg lassen wir unbeachtet und gehen immer geradeaus. An der Gabelung „Hochstadthau“, „Nördl. Ziegelhau“, „Kleiner Bühlhau“ (40 Minuten) geradeaus. Den rechts abzweigenden Weg bei „Gr. Bühlhau“ lassen wir unbeachtet. An der folgenden Kreuzung bei „Nördl.. Ziegelhau“, „Südl. Ziegelhau“, „Mittl. Hohburger“, Gr. Bühlhau“ geradeaus“ !!!. An der sichtbaren Gabelung nach einem kurzen Stück bei „Mittl. Hohburger“, „Südl. Ziegelhau“, „Östl. Hohburger“ rechts (50 Minuten). An der Gabelung „Mittl. Hohburger“, Westl. Hohburger“ (1 Stunde) weiter geradeaus. An der folgenden unscheinbaren Kreuzung bei „Westl. Hohburger“, „Hohburger Spitz“ geradeaus (1 Stunde 5 Minuten). An der folgenden Gabelung beim „Fürstl. Forstamt rechts zur Gabelung bei „Drei Steine“.

 

Gabelung „Drei Steine“ - Ende Rundwanderweg

Bei der Gabelung „Drei Steine“ mit drei Sitzbänken rechts (1 Stunde 15 Minuten) auf dem „Ries-Donau-Radwanderweg“. Bei der Gabelung an der Lichtung nach wenigen Metern geradeaus. An der versetzten Kreuzung am Ende der Lichtung gerade in den Wald (1 Stunde 20 Minuten). An der folgenden Gabelung nach wenigen Metern gerade aus dem Wald und gerade über die große Lichtung. Fast am Ende der Lichtung, wo die Teerstraße beginnt, verlassen wir die Straße die nach Amerdingen führt, und gehen rechts auf dem Schotterweg zum Waldrand und bei dem gesperrt Schild gerade in den Wald (1 Stunde 30 Minuten). An der folgenden Gabelung geradeaus und an der nächsten unscheinbaren Kreuzung (1 Stunde 40 Minuten) rechts. An der nächsten Gabelung nach einem kurzen Stück links schnell aus dem Wald, dann wenige Meter am Waldrand entlang. Wir gehen den ersten Forstweg wieder rechts ein kurzes Stück durch den Wald. Am Waldrand sofort wieder auf dem Wiesenweg rechts in den Wald. Der Weg führt über ein paar Bretter über einen kleinen Graben. Hier auf dem verwilderten Weg links ein kurzes Stück zur Gabelung mit Sitzbank. Hier links auf den Schotterweg (1 Stunde 50 Minuten) zunächst am Waldrand und an der Gabelung links an der Baum- und Heckenreihe auf dem Schotterweg entlang geradeaus bis zur Kreuzung bei der Teerstraße. Hier weiter geradeaus an der Baum-/Heckenreihe entlang. An der folgenden Gabelung am Ende der Baum- und Heckenreihe rechts auf dem gut geschotterten Feldweg (2 Stunden) geradeaus und das letzte Stück rechts nach Zoltingen. In Zoltingen bis zur Gabelung bei der Hausnummer 16, wo der Rundweg begann.

 

Ende Rundweg – Parkplatz

Hier links abwärts geradeaus an der Bushaltestelle vorbei (2 Stunden 10 Minuten). Der Weg führt abwärts aus dem Dorf zur Verbindungsstraße Unterringingen – Amerdingen. Hier rechts zum Parkplatz (2 Stunden 15 Minuten).

 

Track:149-zoltingen-michael-eberhardt.gdb

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
10.6 km n/a n/a km/h 574 18.5 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
94 m 480 m 574 m 238 m 234 m