Roland Seel und Rosemarie Seel - Wandern Dillingen

Wandern Buch - Weg 4

In Buch wandert man schön auf dem Weg 4. Geboten wird ein Rundweg der vor allem durch den Wald auf schönen Schotterwegen und ein kurzes Stück auf einem verwilderten Weg führt. 

Anfahrt: Donauwörth – Donaumünster - Brachstadt – Richtung Unterbissingen/Buch

Ausgangspunkt/Parkmöglichkeit: Parkplatz auf der Anhöhe mit alter Wandertafel mit Sitzbank und Pavillon N 48° 42.206 E 010° 38.689

Streckenlänge/Gehzeiten: 11,7 km, 3 Stunden bzw.

Höhenunterschied: 230 m  bzw.

Anforderung Kondition: mittel (rot)

Einkehrmöglichkeit: Oppertshofen: Gasthof Krone (09070 1255), Brachstadt: Gasthof Guldene Sonne beim Fischwirt (09070 921425)

Markierung: Selten rote Streifen – letzte Teil unmarkiert

Sehenswert/Kurzbeschreibung: Rundweg vor allem durch den Wald auf schönen Schotterwegen und ein kurzes Stück auf einem verwilderten Weg

 

Blick auf Bissingen

 

Route grau - ohne Erweiterungsrunde

 

Höhenprofil - ohne Erweiterungsrunde

 

Parkplatz – Buch

Vom Parkplatz links auf der Teerstraße Richtung Brachstadt. Den ersten Weg rechts (5 Minuten) geschottert gerade nach Buch. An der geteerten Kreuzung am Ortsrand von Buch, bei dem Klärteich (15 Minuten) links.

 

Buch - Schild „Gde. Wald Tapfheim Distr. II Abt 8 Im Schoren“

Nun gerade geschottert in den Wald dem roten und weißen Pfeil folgen. Die in kurzen Abständen links abgehenden zwei Wege lassen wir unbeachtet. Ebenso lassen wir den rechts aus dem Wald führenden Weg unbeachtet. An der Gabelung „IX 5 Spänhau“ links dem roten Pfeil auf der für Kfz gesperrten und für fortstwirtschaftlichen Verkehr freien Weg (25 Minuten) folgen. An der folgenden unscheinbaren Kreuzung gerade weiter auf dem Hauptweg geschottert. An der nächsten Gabelung in der Senke zeigt der weiße Pfeil gerade. Wir folgen dem roten Pfeil bzw. den blauen und roten Farbmarkierungen links . An der Gabelung nach wenigen Metern bei „IX 4 Oberlanghard“ (30 Minuten) links den verblassten roten und blauen Farbmarkierungen am Baum auf dem Schotterweg folgen. An der nächsten Gabelung (35 Minuten) rechts der roten Markierung folgen. Es geht etwas aufwärts. Den links im spitzen Winkel und den nächsten links abgehenden Weg lassen wir unbeachtet. An der mehrstraßigen Kreuzung (40 Minuten) gerade (den zweiten Weg) dem Wegweiser „Weg 3“ folgen. Wir gehen nach 10 Metern am roten Pfeil vorbei gerade auf dem geschotterten Forstweg. Der gut geschotterte Weg führt an einem gesperrt für Kfz-Schild (1 Stunde) vorbei. Hier an der Gabelung gerade dem roten Pfeil auf dem Schotterweg folgen. An der nächsten Gabelung mit dem Schild „Gde. Wald Tapfheim Distr. II Abt 8 Im Schoren“ rechts dem Wegweiser „Weg 3“ folgen (1 Stunde 5 Minuten).

 

Schild „Gde. Wald Tapfheim Distr. II Abt 8 Im Schoren“ - Abzweigung Dettenhart

Der Schotterweg führt auf der für Kfz- und forstwirtschaftlichen Verkehr freien Weg nun lang immer gerade. Den links abgehenden Weg lassen wir unbeachtet. Auch an der Dreieck-Gabelung gerade. An der Gabelung beim Marterl (1 Stunde 15 Minuten) gerade dem roten Pfeil und dem weißen Pfeil folgen. An der folgenden Kreuzung den roten und blauen Farbmarkierungen am Baum gerade folgen. Den links abgehenden Weg lassen wir unbeachtet. An der folgenden Gabelung gerade der blauen und roten Farbmarkierungen am Baum folgen. An der Kreuzung „IX 6 Jungholz“ geht es links nach Dettenhart. Gerade geht der Wanderweg „Dettenharter Forst (1 Stunde 35 Minuten). Hier gerade dem Wegweiser „Dettenharter Forst“ folgen.

 

Abzweigung Dettenhart – Lichtung mit Blick auf Bissingen

An der Gabelung nach 15 Metern links dem Schild Wanderweg „Dettenharter Forst“ bzw. den 4 folgen. An der Gabelung (1 Stunde 50 Minuten) „VII 1 Riederhölzle“ rechts (links sieht man etwas entfernt die Lichtung Dettenhart). Es geht aufwärts. An der Kreuzung mit dem gut geschotterten Forstweg gerade weiter auf dem ungeschotterten Forstweg aufwärts. An der Gabelung „VII 2 Riedersberg“, „VII 1 Riedershölzle“ links. Nach wenigen Metern an der Gabelung „Brennholz III 6“, „Obere Kreuterhau III 2“ rechts auf dem verwilderten Forstweg. An der Kreuzung an der Lichtung (2 Stunden 10 Minuten) bei „Untere Kreuterhau III 5“, „Brennholz III 6“ mit Blick auf Bissingen entweder rechts auf den geschotterten Forstweg auf den Rückweg oder links zur Erweiterung der Runde.

 

Erweiterung der Runde:

Lichtung mit Blick auf Bissingen – Gaishardt

 

Gaishardt – Lichtung Bissingen

 

Rückweg:

Lichtung Bissingen – Parkplatz

An der unscheinbaren Kreuzung „Brennholz III 6“, „Riedersberg III 7“ gerade. An der Gabelung „Riedersberg III 7“ links. An der Kreuzung „Heiligenkreuz III 8“ gerade und durch die Schranke bei „Riedersberg III 7“ (2 Stunden 30 ohne Erweiterung). Hier links und schnell aus dem Wald. An der Kreuzung bei dem Holzstrommasten gerade. An der nächsten Kreuzung nach wenigen Metern bei dem Feldkreuz bzw. den Mobilfunksendemasten rechts (2 Stunden 40 Minuten ohne Erweiterung). An der folgenden Dreieckgabelung/Kreuzung mit Sitzbank geht es rechts nach Buch. Hier gerade auf der Teerstraße zum Parkplatz (2 Stunden 55 Minuten ohne Erweiterung).

 

Track ohne Erweiterung der Runde: 091-buch-roterWeg.gdb

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
11.7 km 03:14:53 3.6 km/h 893 13.13 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
89 m 471 m 560 m 472 m 474 m