Roland Seel und Rosemarie Seel - Wandern Dillingen Donau-Ries

Wandern Bissingen Oppertshofen - Landwirtschaftserlebnisweg Kesseltal

Beim Wandern in Bissingen und Oppertshofen hat der Landwirtschaftserlebnisweg mit 9 km eine gute Länge. Der Weg beschreibt auf 15 Stationen informativ die Landwirtschaft. Eine Kuhstallung ist öffentlich zu besichtigen. Auf dem Rückweg geht man am Waldrand entlang mit einer schönen Aussicht über das Kesseltal. 

Anfahrt: Donauwörth – Donaumünster – Brachstadt – Oppertshofen – Kesselostheim – Bissingen, in Bissingen links der Beschilderung zum Parkplatz unterhalb dem Gasthof Krone folgen

Ausgangspunkt/Parkmöglichkeit: Parkplatz unterhalb dem Gasthof Krone, N 48° 42.786 E 010° 37.072

Streckenlänge/Gehzeiten: 8,9 km, 2 Stunde 15 Minuten

Höhenunterschied: 105 m

Anforderung Kondition: mittel (rot)

Einkehrmöglichkeit: Bissingen: Gasthof Krone (09084 91400), Gasthof Ganzenmüller (09084 201); Oppertshofen: Gasthof Krone (09070 1592)

Markierung: Durchgängig an den meisten Gabelungen Zeichen Landwirtschaftserlebnisweg, auf dem Rückweg zusätzlich ein Stück auch

Sehenswert/Kurzbeschreibung: Rundweg auf Teerwegen und geschotterten Wegen. Der Weg beschreibt auf 15 Stationen die Landwirtschaft. Nach einem Stichweg beginnt der Rundweg. Hier kann man sich an verschiedenen Stationen informieren und eine Kuhstallung besichtigen. Auf dem Rückweg geht man auf einem Schotterweg am Waldrand entlang und hat eine schöne Aussicht über das Kesseltal.

 

Landwirtschaftserlebnisweg bei Kesselostheim

 


Route grau

 

Höhenprofil

 

Parkplatz Gasthof Krone – Beginn Rundweg (Station Lebenslauf der Kuh)

Vom Parkplatz Krone bei den 3 Infotafeln links auf dem Teerweg Richtung Gropper. Beim Friedhof weiter gerade an der Infotafel Kneipp vorbei entlang der Kessel. An der folgenden Gabelung weiter gerade entlang der Kessel. Es geht bei Gropper vorbei (15 Minuten) an der Informationstafel „Aus dem Stall in den Kühlschrank“. Der Teerweg wird zum Schotterweg und führt weiter gerade entlang der Kessel. Bei der Informationstafel „Streuobstwiese“ (20 Minuten) bei der Bergmühle rechts geteert über die zwei Brücken. Bei Bergmühle direkt nach der Brücke links aus Unterbissingen Richtung Kesselostheim. Es geht gerade zur Informationstafel „Lebenslauf der Kuh“. Hier gerade aus (25 Minuten) weiter auf dem Rundweg. Von rechts kommen wir zurück.

 

Beginn Rundweg (Station Lebenslauf der Kuh) – Oppertshofen

An der folgenden Gabelung (35 Minuten) mit der Informationstafel „Der Biber“ weiter geteert gerade. Bei der Brücke unterhalb von Kesselostheim weiter gerade geteert wenige Meter zum Grillplatz. An der folgenden Gabelung liegt die Informationstafel „Das Wasser“. Hier weiter rechts (45 Minuten) haltend geteert leicht aufwärts. Wir bleiben auf dem Teerweg. Oben bei dem Baum mit der Informationstafel „Speiseplan der Kuh“ weiter gerade. Es geht vorbei an der Informationstafel „Die Wiese“ (55 Minuten) und dem Wiesenmemo nach Oppertshofen. Direkt nach dem Ortsschild Oppertshofen geht es bei der Informationstafel „Milchgewinnung“ einen Abstecher zur Stallung. Nach dem Abstecher zur Besuchertribüne der Stallung und Melkkuh geht es weiter links (1 Stunde 5 Minuten) Richtung Zentrum Oppertshofen.

 

Oppertshofen – Ende Rundweg (Station Lebenslauf der Kuh)

An der Kreuzung in Oppertshofen bei „Im Tal“ rechts aufwärts aus dem Dorf (1 Stunde 10 Minuten). Oben wird der Teerweg zum Schotterweg und wir kommen zur Informationstafel (1 Stunde 15 Minuten) „Der Energielandwirt“. Es geht nun am Waldrand entlang mit wunderbarem Blick über das Kesseltal. Vorbei an der Informationstafel „Ackerbau“ mit Traktorgehäuse geht es zum Informationspunkt „Kesseltalblick (1 Stunde 15 Minuten). Von hier weiter gerade am Waldrand entlang. Bei der Informationstafel „Wald“(1 Stunde 40 Minuten) – unterhalb des Rastplatzes Buch – weiter gerade übers freie Feld. Bei der Teerstraße (1 Stunde 45 Minuten) rechts abwärts Richtung Unterbissingen. An der folgenden Gabelung nach wenigen Metern rechts auf den Schotterweg zum Gehölz auf freiem Feld und Informationstafel „Die Honigbiene“ (1 Stunde 50 Minuten) und nach wenigen Metern die Informationstafel „Die Hecke“. Der Schotterweg führt zur Gabelung bei der Informationstafel „Lebenslauf der Kuh“. Hier endet der Rundweg und links führt der Stichweg wieder zurück.

 

Ende Rundweg (Station Lebenslauf der Kuh) – Parkplatz Gasthof Krone

In Unterbissingen rechts über die zwei Brücken und bei der Bergmühle links entlang der Kessel. Vorbei an der Informationstafel „Aus dem Stall in den Kühlschrank (2 Stunden 5 Minuten). Hier weiter gerade entlang der Kessel. Beim Friedhof gerade zum Parkplatz beim Gasthof Krone (2 Stunden 15 Minuten).

 

 track: 235-landwirtschaftserlebniswegKesseltal.gdb

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
8.9 km n/a n/a km/h 290 30.82 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
80 m 418 m 498 m 136 m 134 m