Roland Seel und Rosemarie Seel - Wandern Donau-Ries

Wandern Wolferstadt - Monheimer Alb 2

Eine schöne Wanderung in Wolferstadt wird mit dem Weg Monheimer Alb 2 angeboten. Sie führt abwechslungsreich auf schattigen Waldwegen und Tälern an Ruine der Ulrichskapelle und Weihern vorbei. 

Anfahrt: Donauwörth – Monheim – Rehau – Weilheim- Wolferstadt

Ausgangspunkt/Parkmöglichkeit: Wolferstadt Zentrum am Dorfplatz N48° 54.147 E10°46.875

Streckenlänge/Gehzeiten: 16,3 km (4 Stunden 15 Minuten)

Höhenunterschied: 310 m

Anforderung Kondition: erheblich (schwarz)

Einkehrmöglichkeit: Wolferstadt: Unterer Wirt (09092 6893), Oberer Wirt (09092 6691)

Markierung: Monheimer Alb 2

Sehenswert/Kurzbeschreibung: Abwechslungsreicher Rundweg auch auf schattigen Waldwegen und Tälern mit der Ruine der Ulrichskapelle einer Winterlinde in Rothenberg und Weihern,

 

Ulrichskapelle

 

Route grau

 

Höhenprofil

 

Dorfplatz – Beginn Rundweg

Vom Dorfplatz beim Unterer Wirt rechts Richtung Döcking auf der Döckinger Straße. Am Ortsrand Ende Wolferstadt rechts auf den Schotterweg. An der Kreuzung nach den letzten Häusern geradeaus.

 

Beginn Rundweg – Rothenberg

Es geht abwärts. An der Kreuzung in der Senke über das verrohrte Bächlein gerade über die betonierte Straße und geschottert aufwärts zum Waldrand (20 Minuten). Der geschotterte Weg führt links am Waldrand entlang. Oben bei der Gabelung bei der Lichtung rechts, bald wieder mit Blick auf Wolferstadt. An der folgenden Gabelung links parallel zur Straße Wolferstadt – Rothenberg am Waldrand entlang. Der Weg führt ein kurzes Stück durch den Wald und dann an der Gabelung geteert rechts und dann links am Rand der Teerstraße nach Rothenberg (45 Minuten).

 

Rothenberg – Kapelle am Uhlberg

In Rotenberg geht es vorbei an der sehr alten knorrigen Winterlinde mit Feldkreuz. Danach 20 Meter vor der Straße nach Uhlberg rechts geschottert aus dem Dorf. An der folgenden Gabelung links am Waldrand entlang parallel ein kurzes Stück zur Teerstraße nach Zwerchstraß. Der Schotterweg führt abwärts in das Tal (Hessenloch). In der Senke im Tal links und an der Gabelung nach wenigen Metern wieder links (1 Stunde) in den Wald (geht man an dieser Gabelung rechts durch das Tal so kann man die Runde erheblich, auf circa die halbe Zeit verkürzen). An der folgenden Gabelung rechts weiter in dem bewaldeten Talkessel. Nach einer Kurve an der Gabelung geradeaus sehr steil (1 Stunde 10 Minuten) aufwärts (links geht „Altmühl 1“ ab). An der folgenden Gabelung geradeaus zur Kapelle weiter aufwärts. An der nächsten Gabelung (1 Stunde 20 Minuten) links den Wegweisern „Altmühl“, „Monheimer Alb2“, „Altmühl H“ weiter beständig aufwärts. An der nächsten Gabelung (1 Stunde 25 Minuten) weiter geradeaus zur Kapelle leicht aufwärts. An der Dreieck-Gabelung oben (1 Stunde 37 Minuten) geradeaus ziemlich eben zum Waldhäuschen. Hier rechts etwas abwärts und nach wenigen Metern an der Gabelung links einen Abstecher zur alten Kapelle am Uhlberg (1 Stunde 40 Minuten).

 

Kapelle am Uhlberg – Abzweigung Möhren

Von der Kapelle (1 Stunde 50 Minuten) links steil abwärts auf dem geschotterten Forstweg ins Tal (2 Stunden). An der folgenden Gabelung rechts dem Wegweiser „Monheimer Alb 2“ nach (links geht „Treuchtlingen 1“ ab). An der nächsten Gabelung mit 2 Weihern (2 Stunden 10 Minuten) geht es geradeaus nach „Möhren 3 km“.

 

Abzweigung Möhren – Zwerchstraß

Wir gehen hier rechts den Wegweisern Monheimer Alb 2“ auf dem „Fahrradweg Quellenweg Wemding“. Es geht an dem Westenbrunnenbach entlang. Nach circa 500 Metern, vor wir auf eine große unbewaldete Fläche treffen geht es links – Achtung!!! unbeschildert und unscheinbar – (2 Stunden 15 Minuten) auf den Wiesenweg (rechts geht ein Weg nicht geschotterter Weg in den Wald). Der Weg geht entlang des Westenbrunnenbaches auf der Wiese. An der nächsten Gabelung bei einem geschotterten Feldweg sofort rechts. An der folgenden Gabelung ebenfalls rechts (10 Meter gepflastert), dann am Waldrand entlang (2 Stunden 25 Minuten). Wir treffen auf die geteerte Straße nach Zwerchstraß. Hier 40 m links und dann den ersten Weg rechts und nach der Kurve geradeaus auf dem „Talweg“ (2 Stunden 30 Minuten). Man trifft auf einen Talkessel. Hier links und an der Kreuzung nach 15 Metern links (2 Stunden 35 Minuten) steil aufwärts in den Wald und oben in das Dörflein Zwerchstraß (2 Stunden 40 Minuten).

 

Zwerchstraß – Beginn Rundweg

Es geht auf der Möhrener Straße und der Dorfstraße an der Kapelle vorbei Richtung Wolferstadt. Direkt nach dem Haus „Dorfstraße 14“ rechts mit Blick auf Wolferstadt auf dem Feldweg zum Waldrand. Es geht am Waldrand links entlang. An der folgenden Gabelung rechts auf dem geschotterten Weg. An der folgenden Gabelung nach wenigen Metern rechts 20 Meter bis zum Strommast und links am Waldrand über die Wiese in den Forstweg, der durch Traktorspuren zu erkennen ist ein kurzes Stück durch den Wald. Anschließend gerade über die Lichtung zum Jägerstand und links am Waldrand entlang bis zu der Teerstraße Zwerchstraß – Wolferstadt mit Feldkreuz. Hier rechts. Nach circa 100 Metern rechts auf der betonierten Straße nach Rothenberg. An der nächsten Kreuzung geht es rechts nach Rothenberg. Wir gehen links 5 Meter über den Bach und sofort rechts entlang des Bächleins. Nach der 90° Kurve aufwärts entlang der Baum- und Heckenreihe. Oben an der Gabelung rechts wieder entlang der Baum- und Heckenreihe bis zur nächsten Kreuzung.

 

Beginn Rundweg – Parkplatz

Hier sind wir zu Beginn der Rundwanderung und biegen links ab nach Wolferstadt in das Dorf. Über die Döckinger Straße zurück zum Parkplatz.

 

Track: 100-MonheimerAlb2.gdb

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
16.3 km n/a n/a km/h 561 29.03 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
160 m 454 m 614 m 489 m 478 m