Roland Seel und Rosemarie Seel - Wandern Donau-Ries

Wandern Schweindorf - Alte Bürg - Christgarten

Wandert man von Schweindorf nach Christgarten so kann man zwischendurch eine Rast in der Waldgaststätte Alte Bürg einlegen. Ein Rundweg hauptsächlich auf schönen Waldwegen. Teilweise Teerwege. 

Anfahrt: Donauwörth – Möttingen – Reimlingen – am Kreisel 3. Ausfahrt Straße 2212 - Weiherdorf – Niederaltheim - Christgarten

Ausgangspunkt/Parkmöglichkeit: Am Parkplatz bei dem Gasthof Schwan, N 48° 47.014 E 010° 27.851

Streckenlänge/Gehzeiten: 15,8 km, 4 Stunden

Höhenunterschied: 310 m

Anforderung Kondition: mittel (rot)

Einkehrmöglichkeit: Christgarten Gasthof Zum Schwan (09081 3670)

Schweindorf: Gaststätte Hirsch, Familie Spielberger (07326 6454)

Waldgaststätte Inh. Heidi Rommel Alte Bürg (09081 604414)

Ederheim: Thalmühle Ferdinand Zinke (09081 3127) bzw. abseits des Weges die Sportgaststätte Ederheim (09081 86284), Leitz (09081 9886)

Markierung: , „Schwedenweg“, Albblickweg“, „Deutschordensweg“,

Sehenswert/Kurzbeschreibung: Rundweg hauptsächlich auf schönen Waldwegen und vor und nach Schweindorf auf Teerstraßen und ab der Gaststätte Alte Bürg bis zu Verbindungsstraße 466 auf Teerweg.

 

Im Wald bei Schweindorf

 

Route grau

 

Höhenprofil

 

Christgarten – Schweindorf ()

Vom Parkplatz des Gasthofs Zum Schwan links dem Schild „Schweindorf 3 km“ auf der geteerten Ortsstraße folgen. Direkt vor dem Dorfende rechts dem Wegweiser „Vogelberg“, „Blankenstein“, „Schweindorf“, „Ohrengipfel“ rechts durch das Wildgehegegatter folgen. 5 Meter nach dem Gatter rechts bei Waldmeister aufwärts den Wegweisern „Nordrandlinie Bopfingen Aalen“ , folgen (5 Minuten). Die , weisen uns den Weg nach Schweindorf und bis zur Abzweigung am Ohrenberg. An der folgenden Gabelung (10 Minuten) rechts weiter aufwärts. Nach dem großen Fels auf der Kuppe an der Gabelung links dem weiter aufwärts folgen. Oben (20 Minuten) weiter auf dem Forstweg. An der folgenden Kreuzung geht es links zum Vogelberg. Wir gehen rechts und folgen dem Wegweiser „nach Schweindorf“ „Abz. Zum Blankenstein“. Bei Waldmeister weiter gerade auf dem Forstweg. An der Kreuzung „Tannhalde“, „Kanzel“ gerade (30 Minuten). Den nach wenigen Metern links abzweigenden Weg lassen wir unbeachtet und gehen gerade weiter dem nach. An der Gabelung „Kanzel“, „Wolfsgrube“ durch das Gatter. An der Gabelung nach 10 Metern geht es rechts zum „Blankenstein 10 Minuten“. Wir gehen gerade nach Schweindorf dem Wegweiser nach (40 Minuten). An der Gabelung nach wenigen Metern rechts auf dem Pfad circa 100 Meter bis zur Kreuzung der Forstwege. Hier gerade dem folgen. Der Forstweg führt bei „Baumbach“ gerade aus dem Wald und in 1 km immer gerade nach Schweindorf. Wir gehen gerade ins Dorf auf dem „Mühlweg“. An der Gabelung gerade auf der Riesstraße am Rathaus und am Gasthof Hirsch vorbei.

 

Schweindorf – Ohrenberg ()

An der Gabelung beim Gasthof Hirsch rechts auf der „Kirchstraße“ (1 Stunde). An der Kirche vorbei und links in den „Mörtinger Weg“ und bei „Torweg“ rechts gerade ans Dorfende (1 Stunde 5 Minuten). Am Dorfende links am Sportplatz entlang. Am Ende des Sportplatzes rechts auf der Teerstraße dem folgen. Die Teerstraße führt gerade (abzweigende Wege lassen wir unbeachtet) zum Waldrand (1 Stunde 20 Minuten). Hier bei der Wandertafel/Langlauftafel gerade in den Wald. An der folgenden Kreuzung (1 Stunde 30 Minuten) mit Jägerstand geht links die Langlaufloipe orange ab. Wir gehen auf dem jetzt geschotterten Weg gerade. Wir überqueren gerade die Verbindungsstraße 466 (1 Stunde 35 Minuten) und gehen gerade Richtung „Bopfingen“. Nach 100 Metern verlassen wir den geschotterten Weg und gehen weiter gerade den nach auf dem begrasten Forstweg. An der folgenden unbeschilderten Kreuzung nach wenigen Metern gerade dem folgen. An der folgenden Kreuzung mit den Schildern „Schweindorf“, „Schwedenweg“, „Albblickweg“, „zum Ohrengipfel“ rechts weiter dem Wegweiser „ zur Alten Bürg“ und „Schwedenweg folgen“.

 

Ohrenberg – Thalmühle (Wegweiser Schwedenweg)

Wir überqueren die Verbindungsstraße K3314 (1 Stunde 45 Minuten) und gehen gerade dem Wegweiser „zur Alten Bürg“, „Albblickweg“, „Schwedenweg“, „Utzmemmingen 3“ nach. An der folgenden Dreiecksgabelung links dem Wegweiser „Schwedenweg“, „Albblickweg“ folgen. Der Weg führt beständig abwärts. Beim Pavillon mit Gabelung weiter gerade abwärts. An der Kreuzung fast unten gerade weiter leicht abwärts. Den beim Steinbruch rechts abzweigenden Weg lassen wir unbeachtet und gehen gerade weiter dem Wegweiser Schwedenweg nach. Am Weiher rechts. An der Gabelung am Endes des Weihers geht es gerade wenige Meter zur Alten Bürg. (2 Stunden 10 Minuten). Hier links dem Wegweiser Schedenweg folgen. Es geht auf der Teerstraße entlang. Beim Parkplatz weiter gerade auf der Teerstraße entlang dem Wegweiser „Schwedenweg“ folgen. Bei der Verbindungsstraße 466 (2 Stunden 30 Minuten) gehen wir durch die Unterführung und folgen weiter dem Wegweiser „Schwedenweg“. Bei dem Vorfahrtsschild rechts dem Wegweiser „Schwedenweg“ folgen. Nach wenigen Metern nach der Kurve links dem Wegweiser „Schwedenweg“ auf der Wiese entlang der Hangkante folgen. An der folgenden Gabelung auf der Wiese rechts weiter entlang der Hangkante. Nach wenigen Metern dem Wegweiser „Schwedenweg“ rechts hinunter zur Gaststätte Thalmühle folgen (2 Stunden 35 Minuten). Bei der Thalmühle links auf der Teerstraße auf der Thalmühlstraße.

 

Thalmühle - Christgarten (Wegweiser Deutschordensweg)

Nach wenigen Metern bei der Thalmühlstraße Nummer 26 rechts auf den Schotterweg über den Bach und auf dem Wiesenweg gerade am Schild „Deutschordensweg an der Hecke des Hauses vorbei. Am Waldrand links entlang aufwärts und links weiter auf dem Deutschordensweg am Waldrand entlang bis zum Weg mit Heckenreihe der links von Ederheim aufwärts zum Waldrand kommt. Hier (2 Stunden 45 Minuten) rechts aufwärts wenige Meter zum Wald. Hier gerade bei „Elsterholz“ auf dem begrasten und im Sommer sehr verwilderten Forstweg aufwärts. Halb oben an der Gabelung mit dem begrasten Forstweg links. An der nächsten Gabelung oben links (2 Stunden 55 Minuten). Bei der Lichtung „Hafnerin“ bei der Teerstraße (3 Stunden) gerade links vom Waldrand an der Lichtung entlang. Wir gehen immer geradeaus und bei dem Schild gesperrt für Kfz durch das Gatter beim Landschaftsschutzgebiet/Forst „Lippen“ gerade. Hier beim Gatter lassen wir die zwei rechts und den links abzweigenden Weg unbeachtet. Ab hier ist keine Markierung Deutschordensweg mehr vorhandenen. An der folgenden unmarkierten Kreuzung bei „Hochfeld“, „Ziegelberg“ gerade (3 Stunden 15 Minuten). An der folgenden Kreuzung nach wenigen Metern gerade. Auch an der folgenden Kreuzung gerade. Den nach 20 Metern rechts abzweigenden Weg lassen wir unbeachtet und an der Gabelung bei Hochfeld rechts abwärts nach Christgarten durch das Gatter bei „Ziegelberg“ am ersten Haus. Hier gerade zum Parkplatz am Gasthof Zum Schwan (3 Stunden 30 Minuten).

 

Track: 212-christgarten-schweindorf.gdb

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
15.8 km 03:31:10 4.5 km/h 978 16.12 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
175 m 472 m 647 m 574 m 613 m