Roland Seel und Rosemarie Seel - Wandern Donau-Ries

Wandern Wemding - Weg 1

Weg 1 führt durch die malerische historische Altstadt von Wemding,  durch den Wald, zur verträumten Marienkapelle im Wald und übers Feld vorbei am zwei größeren Weihern, den Lohweiher (Waldsee) und Erlacher Weiher. 

Anfahrt: Donauwörth – Kaisheim – Wemding – in Wemding zum Zentrum

Ausgangspunkt/Parkmöglichkeit: Parken beim Marktplatz bzw. am Verkehrsamt am Schloßhof

Streckenlänge/Gehzeiten: 15,1 km, 3 Stunden 45 Minuten

Höhenunterschied: 230 m

Anforderung Kondition: mittel (rot)

Einkehrmöglichkeit: Gasthof Zur Krone (09092 339), Birkhahn Hotel (09092 96950), Gasthaus Funzel (09092 967203), Pizzeria La Fontana (09092 5299)

Markierung: Donau Ries Weg 1 und diverse Wegweiser

Sehenswert/Kurzbeschreibung: Rundweg durch Wald im Wald zu der verträumten Marienkapelle und übers Feld vorbei am zwei größeren Weihern, den Lohweiher (Waldsee) und Erlacher Weiher

 

Marienkapelle im Wemdinger Wald nach der Gabelung Steinbühler Weg

 

Route grau

 

Höhenprofil

 

Vom Verkehrsamt zur Verbindungsstraße Wemding - Otting

Vom Parkplatz in die Mangoldstraße Richtung Monheim. Bei der Kirche links dem Wegweiser Sportgelände auf der Wolferstädterstraße folgen. Es geht auf dem Fußweg der Wolferstädterstraße aus dem Ort Wemding. Am Ortsende rechts dem Wegweiser Waldsee folgen auf dem Wallfahrerweg. Ab dem Waldsee (20 Minuten) geschottert auf dem Waldseeweg/Wallfahrerweg. Am Fitness-Parcour 3 gerade und nach wenigen Metern an der ersten Kreuzung geradeaus. An der nächsten Kreuzung rechts auf dem breit geschotterten Forstweg auf dem Wallfahrerweg leicht bergauf (30 Minuten) - hier kommen wir von dem gegenüberliegenden Weg zurück von der ersten Runde. - An der folgenden Y-Gabelung rechts weiter aufwärts (links geht der Wallfahrerweg ab) auf der Hauptplanie. Oben an der Gabelung rechts. Abzweigende Schotterwege lassen wir unbeachtet und gehen gerade weiter. Von der Kuppe oben leicht abwärts und weiter auf dem Hauptweg in einer Linkskurve (rechts geht Nordic Walking 2 ab) aus dem Wald und am Waldrand immer noch auf der Hauptplanie entlang zum Parkplatz an der Verbindungsstraße Wemding – Otting (45 Minuten).

 

Von der Verbindungsstraße Wemding – Otting bis kurz vor den Erlachhof

Hier links in den gesperrten Forstweg, der für Land- und Forstwirtschaftlichen Verkehr frei ist, den Schlängelesweg. Nach einem rechts abzweigenden Weg geht es - bei dem Wanderwegweiser Nordic Walking 2, Wallfahrerweg – (55 Minuten) links 10 Meter auf dem Brunnenweg und hier !!!!!!! gleich rechts auf der Lichtung auf der Wiese fast weglos am Waldrand entlang. Noch auf der Lichtung erreichen wir einen Forstweg, auf dem wir gerade in den Wald gehen. Den links abzweigenden Weg lassen wir unbeachtet. Sobald wir aus dem Wald kommen und die Giebel der Häuser von Waldstetten sehen, geht es links am Feldkreuz mit Bank vorbei am Waldrand wenige Meter entlang und etwas unklar beschildert mit Weg 1 auf dem gut geschotterten Forstweg links in den Wald. Die abzweigenden Wege lassen wir unbeachtet. Wir laufen auf dem Nachtweideweg. Den links abzweigenden Hühnerbergweg lassen wir unbeachtet. Es geht geradeaus leicht beständig länger abwärts . In der Mulde, an der Kreuzung die wir schon kennen (1 Stunde 25 Minuten), rechts und bald über das Bächlein, das den Waldsee speist. Direkt danach an der Gabelung rechts auf dem Erlacher Weg geteert entlang des Bächleins. An der Gabelung geschottert rechts auf dem Quellenweg zum Erlacher Weiher. Von hier Richtung Erlachhof (1 Stunde 50 Minuten).

 

Vom Erlachhof zur Verbindungsstraße Wemding - Steinbühl

An der Kurve vor dem Erlachhof, also circa 150 Meter vor der Teerstraße !!!!!, links geschottert und begrast nicht markiert auf dem Feldweg leicht einige Minuten aufwärts. Oben, vor dem Waldrand, rechts zum frei auf dem Feld stehenden großen Strommast. Es geht nach 100 Metern links über den Wiesenweg zu einer Waldspitze. Hier links zum Jägerstand, auf freiem Feld unter den Stromleitungen durch und rechts in den Forstweg (2 Stunden 10 Minuten). Er führt uns nach wenigen Metern links wieder außerhalb des Waldes ein kurzes Stück am Waldrand entlang. Nach wenigen Metern, bei der nächsten Gabelung, bevor es wieder aufs freie Feld geht links in den Wald, bei dem Schild gesperrt für Kfz Land- und forstwirtschaftlicher Verkehr frei (2 Stunden 15 Minuten). Es geht auf dem breiten und gut geschotterten Forstweg gerade durch den Wald. An der folgenden Gabelung geradeaus. Den rechts abzweigenden Steinbühler Weg lassen wir unbeachtet und gehen gerade und nach wenigen Metern an der Marienkapelle vorbei (2 Stunden 20 Minuten). Aus dem Wald geradeaus am Waldrand nur circa 50 Meter entlang und sofort an der ersten Gabelung rechts den Langschlagweg in den Wald. An einer Kuppe, oben an der Kreuzung rechts auf dem breiten Forstweg abwärts aus dem Wald zur Teerstraße immer noch am Langschlagweg. Gerade über die Teerstraße Wemding – Steinbühl (2 Stunden 40 Minuten).

 

Von der Verbindungsstraße Wemding - Steinbühl zum Verkehrsamt

Hier an der Gabelung wenige Meter nach der Verbindungsstraße links den Weg mit dem Schild Bibergebiet nehmen. Der Weg führt uns am Doosweiher vorbei. An der folgenden unscheinbaren Kreuzung mit Bank links über die große Lichtung wieder in den Wald und gerade über die Kreuzung aus dem Wald. An der geteerten Kreuzung vor dem Sportheim links geteert (3 Stunden 5 Minuten) abwärts und an der 15 Meter vor der Straße Wemding – Steinbühl rechts geteert in der Sackgasse auf der Bgm-Fackler-Straße aufwärts. Beim Kleintierzüchter Weg gerade. An der nächsten Straße in Wemding gerade und die erste Straße links. Bei der Simmererstraße, die Straße Zur Robertshöhe abwärts und gerade zum Stadtmauerturm über die Straße. Über die Wallfahrtsstraße durch den Stadtmauerturm gerade zum Marktplatz. Hier links zurück zum Parkplatz (3 Stunden 35 Minuten).

 

Track: 132-wemding1.gdb

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
15.8 km n/a n/a km/h 465 33.98 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
161 m 410 m 571 m 370 m 320 m