Wandern Lettland

Einsame Gebiete mit Moor-, Wald- und Heidelandschaft sind zum Wandern und entspannen ein Traum für jeden Wanderer in Lettland. Zahlreiche Nationalparks bieten unberührte Natur pur. Ein absoluter Tipp ist der Besuch des Münchhausenparks nicht nur für Kinder. 

Wenn man in Lettland wandern möchte muss man  die Routen zum Wandern fast durchgängig selbst ermitteln. Dies kann durch die örtlichen Informationszentren erfolgen. Wanderwege sind häufig in Nationalparks zu finden.  Die Wanderrouten sind  je nach Region gar nicht markiert oder in entwickelten Gebieten teilweise markiert. Häufig sind die Routen auch nur 3 - 5 km lang. Dies ist dann nicht verwunderlich wenn die Wege mühsam auf Holzstegen z. B. durch das Moor angelegt sind. Dann ist die Routenführung meist eindeutig. Einige Wege haben auch eine Streckenlänge von circa 20 km. Manche Wege sind auch verwildert und eignen sich nicht unmittelbar zum Wandern. In manchen Gegenden unterscheiden die Verantwortlichen nicht zwischen Wander- und Radwegen. Dann werden häufig Radwege zum Wandern angeboten.

 

Roland Statue vor dem Schwarzhäupterhaus in Riga
Wer Gebiete mit Moor-, Wald- und Heidelandschaft sucht zum Wandern und entspannen liegt in Lettland genau richtig. Eine Traumlandschaft ist dies für jeden Wanderer in Lettland. Die Nationalparks bieten unberührte Natur pur. Der mit Holzfiguren versehene Münchhausenpark und seinen Bohlenwegen ist ein Erlebnis für Kinder und Erwachsene. Ein Ritt auf der Kanonenkugel wird plötzlich ganz nah vorstellbar.