Roland Seel und Rosemarie Seel - Wandern Ostalbkreis

Wandern Bopfingen - Sechtenhausen - Baldern

Beim Wandern von Bopfingen über Sechtenhausen nach Baldern zunächst steiler beständiger Anstieg auf den Ipf mit wunderbarer Rundsicht, dann schöner Weg durch das Jagstheimer Holz, anschließend ziemlich eben über begraste und gepflegte Forstwege nach Baldern mit schönem Schloss und Sicht.  

Anfahrt: Donauwörth – Nördlingen – Trochtelfingen – Bopfingen – Ortsmitte nach der Abzweigung Kirchheim rechts in die Jahnstraße

Ausgangspunkt/Parkmöglichkeit: Lindenstraße, N 48°.51.767 E 010° 21.119

Streckenlänge/Gehzeiten: 25,1 km, 6 Stunden 15 Minuten

Höhenunterschied: 380 m

Anforderung Kondition: erheblich (schwarz)

Einkehrmöglichkeit:Bopfingen: diverse Gaststätten abseits der Route

Baldern: Schloss (07362 96880), Schlossschenke Schwarzer Adler (07362 922621)

Markierung: Archäologischer Weg, Sechtaweg 2, Sechtaweg 1, Ries-Panoramaweg keine Markierung undY

Sehenswert/Kurzbeschreibung: Zunächst steiler beständiger Anstieg auf den Ipf mit wunderbarer Rundsicht, dann schöner Weg durch das Jagstheimer Holz, anschließend ziemlich eben und dann wieder begraste und gepflegte Forstwege nach Baldern mit schönem Schloss und schöner Sicht.

 

Auf dem Weg von Bopfingen nach Baldern

 

Route grau

 

Höhenprofil

 

Bopfingen – Jagstheim

Von der Lindenstraße aufwärts gerade dem g folgen und an der Gartenstraße vorbei auf der „Jahnstraße“ gerade auf die geschotterte Straße „Oberer Kreuzheckenweg“. Von hier gerade steil auf den Ipf (30 Minuten). Oben am Ring rechts und zunächst entlang der Baumreihe, dann die Allee abwärts den Wegweisern Yzum Keltenpavillon (45 Minuten) folgen. An der geteerten Gabelung unterhalb des Keltenpavillons links auf den „Archäologischen Weg“ auf der für Kfz gesperrten Teerstraße. Wir gehen oberhalb von Kalkofen vorbei. An der geteerten Gabelung weiter gerade auf der Teerstraße in das Naturschutzgebiet auf der für Kfz gesperrten Straße. Den nach wenigen Metern links abzweigenden Weg lassen wir unbeachtet und gehen weiter gerade auf der Teerstraße. Auch den nächsten links im spitzen Winkel abgehenden Weg lassen wir unbeachtet und gehen weiter gerade. An der folgenden geteerten Kreuzung links (1 Stunde 10 Minuten) den Wegweisern „Radweg Ries 3 Wallerstein“, „Archäologischer Weg“ folgen. An der Kreuzung beim Stadel nach wenigen Metern geht rechts der „Archäologische Weg“ ab. Wir gehen hier gerade (1 Stunde 15 Minuten) geschottert auf dem Rundwanderweg „Jagstheim“. Der Weg führt gerade in den Wald bei „Ziegelholz“. Nun gehen wir immer gerade durch den Wald, den links abgehenden Weg lassen wir unbeachtet. Auch an den folgenden 2 Kreuzungen gerade. An der Kreuzung auf freiem Feld in Höhe von Jagstheim links (1 Stunde 30 Minuten) dem Wegweiser Sechtaweg 2 folgen. Ab hier weist uns der Wegweiser „Sechtaweg 2“ den Weg.

 

Jagstheim – Itzlingen

Bei „Gemeinde Krichheim 7 Klingental“ hat man einen schönen Blick auf Schloss Baldern. Nach wenigen Metern wieder in den Wald. An der folgenden Gabelung links dem Wegweiser „Sechtaweg 2“ folgen. Den dann links abzweigenden Weg im Spitzen Winkel lassen wir unbeachtet und gehen aus dem Wald (1 Stunde 55 Minuten). Hier an der Gabelung links und in einer 90° Rechtskurve, dann gerade über eine Kreuzung und gerade über den Kirchenbach. An der folgenden Kreuzung rechts und nach wenigen Metern an der Gabelung links nach Itzlingen (2 Stunden 5 Minuten).

 

Itzlingen - Sechtenhausen

Von der Straße „Jagstheimer Weg“ gerade in die „Kerklinger Straße“. Am Dorfende gerade über die Verbindungsstraße Kerklingen – Dirgenheim und weiter auf der Teerstraße. An der geteerten Kreuzung bei zwei Linden mit Marterl links auf den Pflasterweg nach Sechtenhausen. Gerade auf der Teerstraße in das Dorf Sechtenhausen. An der Gabelung nach der Kirche links dem Wegweiser „Sechtaweg 1“ folgen. Am Dorfende gerade über die Verbindungsstraße Kerklingen – Unterschneidheim (2 Stunden 30 Minuten).

 

Sechtenhausen – Wöhrsberg

Es geht gerade auf der Teerstraße Richtung Unterschneidheim. An der folgenden Gabelung geht rechts der Weg geteert weiter. Wir gehen hier gerade geschottert. Achtung!- ab hier unmarkiert bis Baldern - An der folgenden Gabelung (2 Stunden 55 Minuten) unmarkiert links auf dem Schotterweg. An der folgenden Gabelung mit dem betonierten Feldweg links etwas abwärts und in der Senke nach wenigen Metern rechts (3 Stunden 5 Minuten). Zuerst geht ein Weg rechts ab. Hier gerade. Wir nehmen den Weg dann links mit den betonierten Platten. Es geht etwas aufwärts nach „Wöhrsberg“. An der Dreiecksgabelung mit Sitzbank rechts geteert zur Verbindungsstraße Zöblingen – Kerklingen (3 Stunden 15 Minuten). Hier links. Am Ortsschild Wöhrsberg rechts auf die geteerte Straße.

 

Wöhrsberg – Schloss Baldern

Hier gerade dann geschottert zum Wald. Am Waldrand rechts 20 Meter und links bei „15 Gänswiesen“ auf den begrasten Forstweg in den Wald. Der anfangs verwilderte Weg führt gerade zur Gabelung der Forstwege am „Südl. Brand“, „Nördl. Brand“. Hier links (3 Stunden 35 Minuten) auf dem geschotterten Forstweg. In der Kurve lassen wir den rechts abgehenden begrasten Forstweg unbeachtet und gehen weiter auf dem geschotterten Forstweg. Den nächsten Forstweg (3 Stunden 40 Minuten) geschottert rechts. Die begrasten abgehenden Forstwege lassen wir unbeachtet. Bei „Schranken“ kommen wir durch eine Schranke zur Verbindungsstraße Baldern – Kerklingen. Hier gerade auf der gegenüberliegenden Seite geschottert weiter im Wald. An der Gabelung nach wenigen Metern rechts (4 Stunden). Es geht gut geschottert bald in Serpentinen im Wald aufwärts. Den rechts aus dem Wald aufs Feld gehenden Weg lassen wir unbeachtet. Nach der Kapelle im 360° Bogen weiter. Am ersten Parkplatz links Richtung Schloss. Am nächsten Parkplatz auf dem Fußweg aufwärts ins Schloss (4 Stunden 30 Minuten).

 

Schloss Baldern – Ortsende Baldern

Vom Schloss auf dem Fußweg hinunter nach Baldern. An der Schlossschenke Schwarzer Adler vorbei in der „Schloßparkstraße“. An der Gabelung rechts in die „Röttinger Straße“. Nach der Kirche an der Gabelung links abwärts auf der „Untere Weilerstraße“. Ab hier in der Regel markiert mit Ybis Bopfingen. Es geht gerade aus Baldern (4 Stunden 55 Minuten) Richtung Oberndorf.

 

Ortsende Baldern – Bopfingen Ortsrand

Nach der Kurve, wenn es gerade zu den Blankenhöfen geht, kann man unmarkiert dem Ries Panorama-Weg rechts folgen (siehe Karte). Wir beschreiben hier den YWeg. Es geht auf der Teerstraße zu den Blankenhöfen (5 Stunden). Bei der Verbindungsstraße Baldern – Bopfingen rechts, teilweise auf der Straße, teilweise auf dem Feldweg parallel zur Straße bis zum Waldrand aufwärts. Beim Waldrand bei der „Tal Oelleitung km 91,350“ gerade am Waldrand (5 Stunden 15 Minuten) entlang dem Wegweiser „Ipf 4,5 km“ folgen. Nach einem kurzen Stück markiert Ylinks und rechts über die Wiese zum gegenüberliegenden Waldrand. Hier wieder links am Waldrand entlang. Bei der „Tal Oelleitung km 90,628 rechts am Waldrand entlang auf dem Schotterweg nach wenigen Metern rechts und an der Kreuzung „Hanslerweg“ (5 Stunden 30 Minuten) gerade in den Wald. Hier gerade auf dem Schotterweg durch den Wald bei „Vohbühl“ (der Ries Panorama-Weg läuft ab hier anders – siehe Karte). Am Waldrand an der Kreuzung (5 Stunden 45 Minuten) auf dem Pflasterweg rechts am Waldrand entlang den Yfolgen. An der folgenden Kreuzung am Waldrand mit Sitzbank unter den Bäumen gerade zum Ortsrand von Bopfingen (6 Stunden).

 

Bopfingen Ortsrand – Bopfingen Parkplatz

Zunächst gerade auf der Kastellstraße. Nach wenigen Metern zwischen der Hausnummer 18 und 20 links den Fußweg gerade abwärts zur „Adalbert-Stifter-Straße“ / „Ellwanger Straße“. Hier rechts und nach wenigen Metern links in die „August-Hirsch-Straße“ und links über die Brücke bei der „Ipfstraße“. Direkt nach der Brücke rechts auf dem Fußweg. Am Ende des Pflasterwegs geht es links Yzum Ipf aufwärts. Hier gehen wir halb rechts geschottert unmarkiert weiter entlang des Bachs zum Parkplatz bei der Lindenstraße (6 Stunden 15 Minuten).

 

Track: 217-bopfingen-baldern.gdb

 

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
36 km n/a n/a km/h 851 42.26 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
208 m 459 m 667 m 757 m 783 m